First Food

Lissi liebt: gesunde Zuckeralternativen

Ahornsirup, Datteln, Kokosblütenzucker, Reissirup und viele andere Zuckeralternativen tummeln sich seit einiger Zeit in den Supermarkt-Regalen. Aber auf welche lohnt es sich wirklich zurückzugreifen? Ich habe mich für euch bei den Mädels von Cut the Candy schlau gemacht und verrate euch heute die besten Zuckeralternativen!

Zuckeralternativen, Gesunde_Süße, Natürliche_Süße, Alternativen_zu_Zucker, Süßen_ohne_Zucker, Backen_ohne_Zucker

Ich verrate euch heute meine liebsten Zuckeralternativen. (Foto: unsplash)

Der neuste Trend in Sachen gesunde Ernährung geht ganz klar weg von Industriezucker und hin zu natürlichen Süßungsmitteln. Ratgeber wie „Projekt Zuckerfrei“ von Hannah Frey und „I quit sugar“ von Sarah Wilson sind super erfolgreich und haben mittlerweile eine große Fangemeinde. Kein Wunder! Denn im Alltag nehmen wir meist viel zu viel Industriezucker zu uns – zum Süßen oder auch versteck in Lebensmitteln. Und das, obwohl wir alle wissen, dass zu viel Zucker alles andere als gut für unseren Körper ist. Ich möchte in Zukunft auch versuchen öfter darauf zu verzichten. Deswegen habe ich die Expertinnen Aline und Johanna von Cut the Candy um Rat gebeten und sie haben mir die 5 besten Zuckeralternativen verraten.

1. Reissirup

Das traditionelle Süßungsmittel aus Asien wird aus Reismehl und Wasser hergestellt. Wegen seiner Farbe und Konsistenz wird es auch Reishonig genannt. Es schmeckt aber weniger süß als Bienenhonig und hat eher eine malzige Note. Mit Reissirup lassen sich Tees, Saucen und Dressings süßen. Der Sirup eignet sich aber auch toll zum Backen. Tipp: Da er weniger süß schmeckt als Industriezucker, sollte man 100g Zucker mit 125g Reissirup ersetzen.

Reissirup ist eine tolle Alternative zu Industriezucker, da er einen großen Anteil an Mehrfachzuckern enthält, die im Körper erst in Einfachzucker umgewandelt werden müssen. Das sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel langsamer ansteigt und auch langsam wieder abfällt, so dass wir keine Heißhungerattacken bekommen.

2. Getrocknete Datteln

Die kleinen Früchte schmecken honigsüß und sind der ideale Snack, wenn man Lust auf etwas Süßes hat, denn sie enthalten zwar viel Fruchtzucker, aber auch viele Ballast- und Nährstoffe.  Püriert oder sehr klein geschnitten kann man sie super zum Backen oder Kochen verwenden. Möchte man mit ihnen Zucker ersetzen ist das Verhältnis 1:1. Wer keine Lust hat die klebrigen Datteln zu schneiden, kann auch direkt Dattelsirup kaufen.

Datteln sind wegen ihrer vielen Vitamine und Ballaststoffe eine gute Zuckeralternative. Trotzdem sollte man darauf achten, nicht zu viele von Ihnen zu essen, denn sie enthalten sehr viel Fruchtzucker und der ist in zu hohem Maße auch nicht zu empfehlen.

3. Ahornsirup

American Pancakes und Ahornsirup gehören einfach zusammen. Mit dem feinen Sirup verleiht ihr auch Tees und Desserts ein leichtes Karamell-Aroma. Ahornsirup schmeckt etwas weniger süß als Haushaltszucker und sollte beim  Backen im Verhältnis 1:1,25 verwendet werden. Also 100g Zucker mit 125g Ahornsirup ersetzen. Mit Ahornsirup kann es sein, dass der Teig etwas flüssiger wird als mit herkömmlichem Zucker. Es lohnt sich deswegen beim Backen nicht die ganze Flüssigkeit, wie Milch, hinzuzugeben, sondern sie nach und nach unterzurühren.

Ahornsirup hat einen geringeren glykämischen Index als Haushaltszucker, das bedeutet, er lässt den Blutzuckerspiegel nicht so stark ansteigen wie Industriezucker. Da er jedoch eine ähnliche Zusammensetzung wie Haushaltszucker hat und nur wenige Nährstoffe enthält, sollte er auch nur in Maßen genossen werden.

Tipp: Manchmal wird er auch mit Zuckerwasser verdünnt, deswegen sollte man vor dem Kauf unbedingt die Inhaltsstoffe überprüfen.

4. Lucuma

Ein Beitrag geteilt von NANUYA (@somosnanuya) am


Die gelbe Frucht aus Peru wird bei uns erst so langsam bekannt. Lucuma ist in Deutschland hauptsächlich in getrockneter Pulverform erhältlich. Da die Frucht mit Nährstoffen vollgepackt ist, gilt das Pulver als gesunde Alternative zu Zucker. Ich habe schon mein gesundes Nutella mit dem Pulver gesüßt und war begeistert.

Da Lucuma einen sehr niedrigen glykämischen Index hat, steigt der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr nur wenig an und fällt auch nur leicht wieder ab. Deshalb eignet sich Lucuma auch wunderbar für Diabetiker.

5. Kokosblütenzucker

Dieses alternative Süßungsmittel wird, wie der Name schon sagt, aus der Kokosblüte gewonnen. Aufgrund seiner Konsistenz kann er genau wie Haushaltszucker verwendet werden. Nur seine Süßkraft ist nicht ganz so stark. Zudem schmeckt er nicht, wie der Name vermuten lässt nach Kokos, sondern hat eher einen malzigen, karamelligen Geschmack.

In Kokosblütenzucker sind noch einige Nährstoffe wie Kalium und Magnesium enthalten, jedoch in sehr geringen Mengen. Trotzdem ist das ein Vorteil gegenüber herkömmlichem Haushaltszucker. Außerdem hat Kokosblütenzucker einen niedrigeren glykämischen Index als Industriezucker.

Lissi liebt:

Natürlich gilt bei allen Alternativen: In Maßen genießen! Dann sind Kokosblütenzucker & Co. tolle Alternativen. Ich finde die getrockneten Datteln am besten. Denn sie sind wahre Multitalente! Man kann sie einfach so snacken, aber auch toll damit backen und kochen. Dazu enthalten sie auch noch einige gute Nährstoffe.

Zucker versteckt sich hinter jeder Menge Bezeichnungen, Glucose-Fructose-Sirup, Maltose und Dextrose sind nur einige davon. Wollt ihr den Überblick behalten? Dann schaut auf der Seite von Cut the Candy vorbei. Dort gibt es auch ein übersichtliches ABC der Zuckerbezeichnungen und Alternativen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

, , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare zu Lissi liebt: gesunde Zuckeralternativen

  1. Eileen 12. Juni 2017 um 12:38 #

    Eine wirklich gute Zusammenfassung. Man kann ganz klar erkennen – die Alternativen zu Zucker sind vielfältig – und spannend! Lucuma war mir übrigens so noch nicht bekannt., wo beziehst du das her?

    • Aline Prigge
      Aline Prigge 12. Juni 2017 um 16:36 #

      Liebe Eileen,
      vielen Dank für deine lieben Worte.
      Wir haben das Lucuma-Pulver bei Nu3 (www.nu3.de) besorgt.
      Ich hoffe das hilft dir weiter.

      Liebe Grüße
      Aline

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: