First Food

Bock auf: gebackene Süßkartoffeln mit Spargel und Kichererbsen

„Auf die Stange, fertig – los!“, heißt es bei uns im Mai, denn die Spargel-Saison wollen wir dieses Jahr so richtig nutzen. Ob als Hauptakteur im Salat, als leckere Füllung oder als Beilage zu Pasta – Spargel ist super vielseitig!  Wie wäre es zum Beispiel mit gefüllten Süßkartoffeln mit Spargel? Neben grünem Spargel gesellen sich Kichererbsen, Rucola und ein cremiges Dressing mit in die Kartoffeln. Unbedingt ausprobieren!

vegan, veganes Dressing, gebackene_Kichererbsen, gebacken, gebackene_Süßkartoffel, Süßkartoffel_mit_Salat, Süßkartoffel_Rezept, Rezept, vegetarische_Rezepte, vegan_Rezepte, Spargel_Rezepte, ausgefallene_Spargel_Rezepte, Rezepte_mit_Spargel, Rucola, grüner_Spargel, süß_Kartoffel_mit_Spargel, veganes_cremiges_Dressing, Sommergericht, Spargel_Saison, Tahini, Tahini_Dressing, vegan, vegan_lecker, vegan_lecker_kochen, schnelle_vegane_Gerichte, einfache_vegane_Rezepte, vegetarisch, slo_food, einfache_vegetarische_Rezepte

Zutaten für 4 Süßkartoffeln mit Spargel:

4 große Süßkartoffeln
1 Dose Kichererbsen (240 Gramm Abtropfgewicht)
300 Gramm grüner Spargel
4 Esslöffel Olivenöl

Für die Sauce:
3 Esslöffel Tahini (Sesampaste)
Saft einer halben Zitrone
1 Esslöffel Wasser
Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum

100 Gramm Rucola zum Garnieren

Und so werden die Süßkartoffeln mit Spargel gemacht:

  1. Süßkartoffeln mit einer Gabel einstechen und für 40-50 Minuten im Backofen bei 200 Grad weich backen.
  2. Kichererbsen abtropfen lassen, abspülen und mit einem Küchenpapier abtrocknen.
  3. Kichererbsen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausbreiten.
  4. Mit 2 Esslöffeln Olivenöl besprenkeln, mit Oregano, Thymian, Chili und Salz nach Geschmack würzen.
  5. Kichererbsen 15-20 Minuten bei 200° backen. Zwischendurch wenden, damit sie von allen Seiten knusprig werden.
  6. Grünen Spargel waschen, Enden abschneiden und in der Mitte durchschneiden.
  7. Spargel auf ein geöltes Backblech legen, mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und bei 180° für 15-20 Minuten knackig backen.
  8. Für die Marinade Tahini, Saft einer halben Zitrone und Wasser miteinander verquirlen.
  9. Das Dressing mit Pfeffer, Salz, Oregano und Basilikum abschmecken.
  10. DIe fertigen Süßkartoffeln mittig aufschneiden.
  11. Dressing in die Süßkartoffeln träufeln, anschließend die Hälfte des Rucolas auf die Süßkartoffeln aufteilen.
  12. Die Süßkartoffeln dann mit Spargel und gebackenen Kichererbsen toppen.
  13. Zum Schluss den restlichen Rucola und das Dressing über die Süßkartoffeln träufeln.

Guten Appetit! 🙂

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare zu Bock auf: gebackene Süßkartoffeln mit Spargel und Kichererbsen

  1. Angi 27. Mai 2017 um 6:44 #

    Irgendwie hab ich verpasst wann man die Kichererbsen in den Ofen schiebt und für wie lange? Passiert das zusammen mit dem Spargel? Danke!

    • Redaktion slowly veggie! 27. Mai 2017 um 9:51 #

      Hallo Angi,
      vielen Dank für den Hinweis! Die Kichererbsen werden nachdem sie mit Öl besprenkelt und gewürzt sind,
      bei 200° 15-20 Minuten gebacken. Liebe Grüße, dein Slowly Veggie-Team

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: